Pflege-Perspektive für Flüchtlinge

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH), die Arbeiterwohlfahrt (AWO) der Region Hannover und die Koordinierungsstelle "Album" der Stadt Hannover wollen Flüchtlinge und Migranten für den Pflegeberuf gewinnen.Das berichtete jetzt die "Ärzte Zeitung".

Zurzeit kommen die Teilnehmer des Kurses aus Somalia, Ruanda, Ghana, Syrien oder der Elfenbeinküste. "Die Hälfte der Menschen hat in ihrem Heimatland ein Pflegestudium absolviert und soll nun bei der Anerkennung ihrer Qualifikation unterstützt werden", zitiert die Zeitung Nuray Karaköse, Sozialpädagogin und Integrationscoach bei der AWO.

Alle Teilnehmer erhalten während des Projekts Deutschunterricht bis zum Sprachniveau B2 sowie Fachsprachunterricht. Zusätzlich durchlaufen sie Praktika auf ausgewählten Stationen, um einen Einblick in die Pflegepraxis in Deutschland zu erhalten. Das Projekt wird noch bis Ende November 2016 dauern.

Allgemeine News

Winterliche Wegeunfälle

Der Winter kommt doch noch auf  mitteleuropäischen Wegen und Straßen an.Ein paar Tipps für mehr Sicherheit, denn Vorbeugen ist besser als Stürtzen.Professor Reinhard Hoffmann (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und...
mehr Infos

Bundeskabinett verabschiedet Pflegeberufsgesetz

Mit diesem Gesetz sollen die Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen generalistischen Pflegeausbildung zusammengelegt werden. „Wir werden in Zukunft mehr Pflegekräfte brauchen. Deshalb müssen...
mehr Infos

IGW-Trendreport-Extra Pflege

Wertschätzung durch Wertschöpfung: Innovative Pflege strukturiert Behandlungsprozesse im Interesse der Patienten. Lesen Sie den Trendreport Extra mit 11 Thesen zur Pflegeentwicklung, erarbeitet von Experten aus den Reihen der...
mehr Infos

Das Wichtigste zum Jahreswechsel rund um die Themen ‪Pflege‬ & ‪Gesundheit‬

Eine ganze Reihe wichtiger Gesetze im Bereich Gesundheit und Pflege sind beschlossen worden, welche im kommenden Jahr wirken werden: Das Versorgungsstärkungsgesetz, das Präventionsgesetz,...
mehr Infos

Zukunft der Pflege – Pflegefachkräftemangel – quo vadis?

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…“ – der berühmte Vers von Heinrich Heine, könnte heutzutage wunderbar aus dem Mund eines Managers einer Pflegeeinrichtung stammen. Deutschland fehlen...
mehr Infos