Azubis fordern Erhalt der Mitbestimmung

Mehr als 200 Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen haben am 9. Juni 2016 in Willingen die Sicherung der betrieblichen Mitbestimmung im Rahmen der Pflegeausbildungsreform verlangt und aus diesem Anlass eine Resolution an die verantwortlichen Politiker formuliert.

In dieser Resolution fordern sie die Bundesregierung auf sicherzustellen, dass auch künftig – nach der möglichen Verabschiedung des von der Regierungskoalition geplanten Pfegeberufereformgesetzes – der Ausbildungsvertrag vom Ausbildungsbetrieb unterschrieben werden muss und dies nicht an die Schule delegiert werden darf.

Allgemeine News

"Mein Recht auf Frei" Berufsverband startet Umfrage

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) mit Sitz in Berlin ‪ führt seit dieser Woche im Rahmen seiner aktuellen Aktion "Mein Recht auf Frei” eine Online-Umfrage unter Beschäftigten in der Pflege durch.Die...
mehr Infos

Migrantinnen in die Altenpflege

370.000 Mütter mit Migrationshintergrund wollen gerne arbeiten. Ein neues Programm soll ihnen bei den ersten Schritten helfen – und mit ein bisschen Glück den Fachkräftemangel beheben. "Als Frau und Mutter mit...
mehr Infos

Weiterbildung zum Neuen Begutachtungsassessment (NBA)

Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz wird das bestehende Begutachtungsverfahren ab dem 1. Januar 2017 durch ein Neues Begutachtungsassessment (NBA) ersetzt. Ein entsprechender Vortragsblock auf dem ZUKUNFTSTAG ALTENPFLEGE im...
mehr Infos

Care Camp Köln

Das Care Camp Köln hat zum Ziel, Akteure im Gesundheitswesen auf Augenhöhe miteinander zu vernetzen. Die “Unkonferenz” möchte eine Plattform bieten, um Wissen zu teilen und neue Impulse und Ideen zu diskutieren. Angesprochen sind...
mehr Infos

Der vdek-Zukunftspreis: "Alterung der Migrationsgeneration"

Die Anzahl älterer Menschen mit Migrationshintergrund wird wachsen. Verbunden damit ist ein Anstieg der Nachfrage nach medizinischen und pflegerischen Angeboten und Leistungen durch diese Gruppe der Älteren.Wie können...
mehr Infos